Bar Italia Eppendorf  ·  20249 Hamburg  ·  Eppendorfer Landstraße 61  ·  Telefon: 040 - 42 91 65 90  ·  Fee Wilhelmi fee.wilhelmi@web.de

LIVEMUSIK

 


Im Laufe der Jahre hat sich die Bar Italia an den Wochenenden zu einem exclusiven Jazzclub entwickelt. In der Tradition New Yorker Jazzclubs spielt zur entspannten Atmosphäre von Essen und Trinken die Hamburger Jazzszene Livemusik vom Feinsten, jeden Freitag und Sonnabend von 19 bis 22 Uhr.

 

Wochen-PROGRAMM:

  • DI.   14.05.  Bossa Nova Dinner

     

    Bossa Nova Dinner...

     

    Materenga - GIT; VOC

    Jogi Jockusch - Cajon

    Michael Mederer - SAX

    and many, many Guests...

     

    Um den charismatischen Sänger, Gitarristen und Entertainer Matarenga hat sich ein wunderbares Projekt entwickelt. Durch seine brasilianische Herkunft ist er natürlich dem Bossa Nova und Samba verbunden.

    Um seine Liebe für exotische Rhythmen, interessanten Harmonien und Pop zu verbinden, entwickelte er das sehr erfolgreiche Projekt „Bossa Nova meets Pop“ mit dem er jeden Mittwoch in der "Sands Bar" auftritt.

    Nach einigen Gastauftritten in unserer Bar Italia entstand der Wunsch ein gemeinsames Projekt zu starten.

    Die Geburt des "Bossa Nova Dinner".

    Im Vordergrund steht neben dem exzellentem Essen und Wein die Musik. Bossa Nova, Jazz Standards und natürlich auch die ein oder andere Pop Ballade werden hier neu interpretiert. Es werden jede Woche neue Künstler mit einem Mini-Gast-Konzert aufwarten und am Ende gibt es auch eine Art "Open-Mic" für unser talentiertes Publikum.

     

    >>> bossa-nova-nights.de/matarenga/home.html

     

     

  • DO.  16.05. ENIOLA FALASE & PATRICK PAgels

     

    Groovie Thursday ...

     

    Eniola Falase - VOC

    PATRICK PAGELS - GUITAR & LOOPS

     

     

    „Wir lieben Musik, wir leben Musik...”

     

    Jeder einzelne Ton Eniola Falases ist mit Seele gesungen – präsent, voll von Tiefe und Schönheit.

    Sein Duopartner Patrick Pagels drückt seine Stimme mit der Gitarre aus. Duo? Patrick versteht es mit seinem individuellen Spiel und seinen handgemachten Loops Eniola als One-Man-Band zu tragen.

    Ihre Musik ist eine Kombination aus Soul, R & B, Jazz – stets soulful, groovie. Und: Die Musik geht vor! Eniola & Patrick stellen ihre Musik vor alles und das Publikum in den Mittelpunkt jeder Aufführung. Egal, ob es sich um ein Publikum von zwei oder zehntausend handelt, die beiden teilen ihren Sound mit Body and Soul!

     

     

    >>> Clip 1
    >>> eniola.patrickpagels.de

    >>> patrickpagels.de

     

     

     

  • Fr.  17.05.  SOULDACITY

     

    Classic Vocal Friday ...

     

    SOULDACITY

    Darrin Lamont Byrd - Voc

    Boris Netsvetaev - Piano

    Kai Bussenius - Drums

    Phil Steen - Bass

     

    Eine meiner absoluten Lieblingsbands ist endlich wieder zu Gast!

    Der amerikanische Sänger und Schauspieler Darrin war schon in diversen Stücken am Brodway und bei uns in Hamburg in den Musicals "König der Löwen" & "Sherlock Holmes" zu bewundern.

    Ende letzten Jahres haben sie ihr erstes gemeinsames Album "These are the days" veröffentlicht.

    Die Band spielt weltbekannte Klassiker und eigene Titel im Neosoul, Funk und Souljazz Stil.

     

    Zieht Eure Tanzschuhe an. Mehr geht nicht!

     

     

    >>> Clip 1

    >>> souldacity.com

     

  • Sa.  18.05.  SIDE BY SIDE

     

    Saturday Night Fever...

     

    SIDE BY SIDE

    Roland Cabezas - VOC: GIT

    Mikal Allen - VOC; BASS

    Robbi Smith - VOC; DRUMS

     

    Roland Cabezas,  deutsch-spanischer Gitarrist & Sänger, ist seit 1988 professionell in Deutschland, Europa und Übersee tätig. Er graduierte 1994 an dem renommierten MUSICIANS INSTITUTE (GIT)  in Hollywood/ Kalifornien mit „voacational honors“ („cum laude“) und hat in den folgenden Jahren mit vielen namhaften Künstlern gespielt und im Studio gestanden: ORANGE BLUE,  KID CREOLE, LAURA PAUSINI, TONI BRAXTON, TRILOK GURTU, JAN GARBAREK, SIMON PHILLIPS (Toto),  DEODATO, u.v.a. Mikel Allen,  gebürtiger Kalifornier und erfahrener Bassist und Sänger, kann auf eine weitreichende Karriere als „sideman“ mit vielen Soul- und R&B-Künstlern seiner Heimat zurückblicken und hat sich auch hier in Deutschland über die Jahre als gefragter Studio- und Live-Musiker einen Namen gemacht. Er spielte und stand im Studio mit Grössen wie: GROVER WASHINGTON JR., DEODATO, THE DRIFTERS, DANTE THOMAS, TERRY B. GREEN, ONITA BOONE  Robbie Smith, Vollblutmusiker mit Karibischen Wurzeln wurde schon früh durch seinen Vater (ebenfalls drummer & Sänger) mit Musik in Berührung gebracht und hat sein Handwerk von klein auf an gelernt ... James Brown, Max Roach und Steve Gadd waren seine „Früherziehung“ und so war es klar, dass er diese Eindrücke in seiner langen Karriere nie aus den Augen verlieren würde. Auf Tournee und zahlreichen Studioproduktionen war er als Schlagzeuger, Sänger und Percussionist zu erleben mit Grössen wie ROGER CICERO, ORANGE BLUE, STEFAN GWILDIS, NO ANGELS u.v.a .... und ist auch als „leader“ mit seiner eigenen Band „Robbie Smith & Funky Brass“ zu bewundern.  Das Trio SIDE BY SIDE spielt ein stilistisch breit gefächertes Programm und verleiht vielen Pop-, Soul- und Jazz-Klassikern ein ganz individuelles und „luftiges“ Gewand.  Songs von Künstlern wie Stevie Wonder, Sting, Bill Withers, UB 40, Pat Metheny, Bob Marley, Jonathan Butler u.v.a. werden facettenreich mit einer ganz persönlichen und zeitgemäßen Note versehen und bekommen in guter „unplugged“-Tradition ihren eigenen und immer „groovigen“ Charakter.  Frei nach der Formel  1+1+1 = 6  bekommen Sie hier drei Musiker zu hören, die nicht nur ihre Instrumente beherrschen, sondern auch mit Ihren markanten Stimmen den Eindruck entstehen lassen, dass da eine „Band“ spielt .......  Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie drei ausgereifte Musiker, die es mit virtuoser Leichtigkeit, seelischer Tiefe und klanglicher Wärme verstehen, den Zuhörer zu fesseln und zu berühren ... SIDE BY SIDE !

     

     

     

  • SO.  26.05.  Mediterranean Jazz Brunch

     

    Saturday Night Fever...

     

    Ulita Knaus - VOC

    Buggy Braune - PIANO

    Paul Imm - BASS

     

    Unser Brunch mit Live Musik geht in die zweite Runde.

    Wir verwöhnen Euch von 11 bis 15 Uhr mit einem reichhaltigem, mediterranem Brunch.

     

    Für nur 16,50€ zzgl. 8,-€ Musikumlage servieren wir Parmaschinken, verschiedenen Käsessorten, Antipasti, Carpaccio, Vitello Tonnato, Oliven, Ciabatta, kleine Tappas und alles köstliche was die Südeuropäische Küche zu bieten hat, außerdem natürlich die hochkarätigsten Musiker aus dieser Region.

     

    Seit Ulita Knaus vor fünfzehn Jahren ihr Debütalbum „Cuisa“ veröffentlicht hat, gilt sie nicht nur als eine der besten Sängerinnen des Landes – wie etwa ihre Echo Jazz-Nominierung 2015 für das Album „The Moon On My Doorstep“, sowie die aktuelle  Nominierung für den Jazz Echo, die Auftritte mit ihrer eigenen Band bei jazz baltica oder ELBJAZZ oder auch mit Bobby McFerrin oder Udo Lindenberg belegen. Vor allem kennt man sie als eine neugierige, überraschende Musikerin, eine, die immer weitersucht, nie stillsteht, von Jazz über Soul bis Folk oder Electronica (die „Melodique-Remixes“) gerne neue Soundwelten erobert. Auf dieser Suche fand sie für „Love In This Time“ eine alte Liebe wieder, die zum Album „Hejira“ von Joni Mitchell, einer bahnbrechenden Produktion mit u.a. Jaco Pastorius von 1976. „Aber ich habe auch viel Stevie Wonder, Prince und Donald Fagen gehört.“ Thematisch geht es, wie auch bei ihrer kanadischen Lieblingssängerin, bei aller Politik und Gesellschaftskritik vor allem um Liebe. „Die Liebe und der liebevolle und respektvolle Umgang miteinander scheinen aus der Mode gekommen zu sein“, sagt Ulita Knaus. „Ich selber bin im Herzen aber Hippie und ich gebe den Glauben an das Gute im Menschen nicht auf.

     

     

    >>> ulitaknaus.com

     

     

     

NEWSLETTER

 

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie wöchentlich über die aktuellen Livemusik-Veranstaltungen in der Bar Italia.

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.